Saarland

Hochschulwesen im Saarland

Wolfgang Bethscheider

        Links

 


Im Saarland (1 Million Einwohner) sind etwa 22 000 Studierende an den Hochschulen in Saarbrücken und Homburg immatrikuliert (2008).

Die Universität des Saarlandes external link ist die größte saarländische Hochschule mit über 16 000 Studenten, von denen etwa 2 000 Medizin am Uniklinikum in Homburg studieren. Die Universität wurde 1948 mit französischer Unterstützung im damals politisch teilautonomen und wirtschaftlich an Frankreich angeschlossenen Saarland gegründet, nachdem 1947 das "Centre Universitaire d'Études Supérieures de Hombourg" zunächst als Zweigstelle der Universität Nancy gegründet worden war.

Mit ihrem zweisprachigen Lehrkörper vereinte sie deutsche und französische Bildungstraditionen. Die Universität des Saarlandes besitzt seit ihrer Gründung ein internationales Profil, das sich auch heute noch in dem hohen Anteil ausländischer Studenten widerspiegelt.

Karte: Hochschulwesen

Karte: Hochschulwesen

Wolfgang Bethscheider, Saarbrücken

Universität des Saarlandes, Campus im Stadtwald. Man erkennt im Zentrum die Bauten der ehemaligen Below-Kaserne
Quelle: © Universität des Saarlandes
external link

Die Universität ist gegliedert in die acht Fakultäten

F1: Rechts- und Wirtschaftswissenschaft,

F2: Medizin - Theoretische Medizin und Biowissenschaften sowie Klinische Medizin (Universitätsklinikum Homburg),

F3: Philosophische Fakultät I - Geschichts- und Kulturwissenschaften,

F4: Philosophische Fakultät II - Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften,

F5: Philosophische Fakultät III - Empirische Humanwissenschaften und Sportwissenschaftliches Institut,

F6: Naturwissenschaftlich-Technische Fakultät I - Mathematik und Informatik,

F7: Naturwissenschaftlich-Technische Fakultät II - Physik und Mechatronik sowie

F8: Naturwissenschaftlich-Technische Fakultät III - Chemie, Pharmazie, Bio- und Werkstoffwissenschaften.

Die Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) external link verteilt sich auf drei Standorte in Saarbrücken, an denen 4 300 Studierende 38 Studiengänge an den vier Fakultäten für Architektur und Bauingenieurwesen, für Ingenieurwissenschaften, für Sozialwissenschaften und für Wirtschaftswissenschaften studieren.

Die Hochschule der Bildenden Künste Saar (HBK-Saar) external link wurde 1989 aus der HTW external link ausgegliedert. 350 Studierende sind in den Fachbereichen Design (Studiengänge Kunsterziehung, Kommunikationsdesign, Produktdesign sowie Media Art & Design) und Freie Kunst (Studienrichtungen Malerei, Bildhauerei, Mixed Media, Media Art & Design sowie Kunsterziehung) eingeschrieben.

Die Hochschule für Musik Saar (HFM) external link wurde 1947 nach dem Vorbild des Pariser Conservatoire de Musique gegründet. Es gibt 350 Studierende in den drei Fachbereichen Vokalmusik, lnstrumentalmusik, Komposition/Musiktheorie sowie Dirigieren und Musikpädagogik und den fünf Studienbereichen Musiktheater/Konzertgesang, Orchestermusik, Kirchenmusik, Schulmusik und Musikerziehung.

Die Fachhochschule für Verwaltung des Saarlandes (FHSV) external link ist eine Ausbildungseinrichtung für Beamte des gehobenen Dienstes in der Allgemeinen Verwaltung des Landes, der Gemeinden und der Gemeindeverbände sowie der Vollzugspolizei des Saarlandes. Die Studenten der "internen" Fachhochschule, die bereits im Öffentlichen Dienst beschäftigt sein müssen, etwa als Beamtenanwärter, studieren hier die Fächer Rechtswissenschaft, Wirtschafts- und Finanzwissenschaften, Verwaltungswissenschaften und Sozialwissenschaften.

Die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHFPG) external link ist eine private Hochschule mit 2 600 Studierenden an der Landessportschule Saarbrücken, an der Fach- und Führungskräfte für den Bereich Prävention, Fitness und Gesundheit ausgebildet werden.

Hochschule für Musik Saar (HFM)
Quelle: 
© HFM external link,
Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW)

Quelle: © Landeshauptstadt Saarbrücken external link

Logo der Deutsch-Französischen Hochschule (DFH/UFA)
Quelle: © DFH/UFA
external link

Schließlich ist Saarbrücken auch Sitz der Deutsch-Französischen Hochschule / Université Franco-Allemande (DFH/UFA) external link, eines Verbunds von 58 Hochschulen aus Deutschland sowie 66 aus Frankreich ohne eigene Lehr- und Forschungsstrukturen.

Dieser Verbund verfolgt das Ziel, die Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Frankreich im Hochschul- und Forschungsbereich zu stärken, die Mobilität von Studierenden und Hochschullehrern zwischen Deutschland und Frankreich zu verbessern und Hochschulabsolventen mit binationalen Fachkompetenzen auszubilden.

Zu den Kernaufgaben der Deutsch-französischen Hochschule gehört das Anregung, Koordination und Finanzierung gemeinsamer, binationaler Studiengänge deutscher und französischer Partnerhochschulen, die zu einem doppelten Abschluss führen. 


Externe links 


Bundesministerium für Bildung und Forschung Hrsg.: Hochschulen external link

Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHFPG) external link 

Deutsch-Französische Hochschule (DFH/UFA) external link

Directory of top European Universities and Colleges external link

Fachhochschule für Verwaltung des Saarlandes (FHSV) external link

Großregion: Hochschulwesen und Forschung in der Großregion external link pdf

Hochschule der Bildenden Künste Saar (HBK-Saar) external link

Hochschule für Musik Saar (HFM) external link

Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) external link

Konsortium Wissenschaft trifft Schule external link

Quattropole-Hochschulkonferenz external link

Universität der Großregion external link  

Universität des Saarlandes external link