Nancy

Place Stanislas, Place de la Carrière und Place d'Alliance in Nancy

Eva Mendgen

      Quellen Links

Place Stanislas
Foto: © die argelola

Die Großzügigkeit barocker Stadtplanung führt in Nancy ein Ensemble von drei kurz nacheinander entstandenen Plätzen vor Augen: Place Stanislas, Place de la Carrière und Place d’Alliance.

Das Ergebnis ist Stanislas Leszcynski zu verdanken, sowie seinem lothringischen Architekten Emmanuel Héré, dem Kunstschmied Jean Lamour, dem Bildhauer Barthélemy Guibal und einer großen Zahl von Künstlern, die anlässlich der von Leszcynski vorangetriebenen Stadterneuerung nach Lothringen kamen.

Die Place Stanislas wurde erst später nach diesem aus seinem Land vertriebenen polnischen König und letzten Herzog von Lothringen benannt.

Zwischen 1752 und 1755 als « Place Royale » erbaut, widmete Stanislas die Platzanlage seinem Schwiegervater, dem französischen König Ludwig XV.

Die Platzmitte schmückte ursprünglich ein Standbild Ludwigs, 1831 schließlich setzte die Stadt Nancy an dieser Stelle ihrem „wahren Mäzen und Wohltäter“ - Stanislas – ein Denkmal.

Von der Place Stanislas führt der an Ludwig XV. erinnernde Triumphbogen auf die nicht weniger repräsentative und nur wenig später vollendete Place de la Carrière über, die zwischen 1753 und 1757 entstanden ist.

Die Place d’Alliance ergänzt als dritte Platzanlage das Ensemble seit 1758. Sie ist umgeben von eleganten Stadtvillen.

Place de la Carrière
Foto: © die argelola

Place d'Alliance
Foto: © E. Mendgen 2011

Am Ende des 19. Jahrhunderts übersetzte die heute weltberühmte Ecole de Nancy das Ideal dieses Gesamtkunstwerks des 18. Jahrhunderts in die Zeit der Industrialisierung, im 20. Jahrhundert hierin gefolgt von Jean Prouvé und den Künstler- und Architektendynastien der Stadt.

Seit der aufwändigen und ausgesprochen gelungenen Restaurierung im Jahr 2005 erstrahlt die Place Stanislas in neuem Glanz.

Stanislas' Beispiel setzte nicht nur vor Ort, sondern auch in der Region Standards:
In Saarbrücken zum Beispiel verstand man Nancy als Vorbild bei der Gestaltung des spätbarocken Ludwigsplatzes.

Quellen


Doucet, H. 2007: De l’usage politique de l’architecture : Metz et Nancy / Über den politischen Gebrauch der Architektur: Metz und Nancy, in: Im Reich der Mitte / Le berceau de la civilisation européenne – Savoir-faire, Savoir-vivre, Hrsg. Mendgen, E., Doucet, H. und V. Hildisch, Saarbrücken/Konstanz, S.76 – 91
 

Externe Links


Welterbe-Liste der UNESCO: Place Stanislas, Place de la Carrière and Place d’Alliance in Nancy