Luxemburg

Autoindustrie in Luxemburg

Christoph K. Hahn



  Quellen Links


Die Automobilindustrie wird in den Veröffentlichungen der amtlichen Statistik Luxemburgs in den allermeisten Fällen nicht als eigener Wirtschaftszweig aufgeführt.

Stattdessen bildet sie gemeinsam mit der Herstellung von Möbeln und sonstiger Waren sowie der Reparatur und Installation von Maschinen und Ausrüstungen die Rubrik „Fahrzeugbau und sonstiges Verarbeitendes Gewerbe“. Dies macht es nahezu unmöglich, die aktuelle Situation und insbesondere die jüngere Entwicklung der Automobilindustrie in Luxemburg zu beschreiben.

Die Abbildung zeigt die Standorte der 27 Betriebe, die entsprechend der Informationen von Statec und der Clusterinitiative ILEA der Automobilindustrie zugeordnet werden können. An diesen Unternehmensstandorten arbeiten insgesamt rund 10 000 Beschäftigte.

Karten: Autoindustrie

Autoindustrie 2011

Christoph K. Hahn, Universität des Saarlandes

Betriebe der Automobilindustrie pro Gemeinde
Datengrundlage: ILEA, Statec

Betrachtet man die neun Unternehmen, von denen die Beschäftigtenzahlen für die Jahre 2007 und 2011 vorliegen (siehe Tabelle), so gewinnt man den Eindruck, dass die Automobilindustrie in Luxemburg kaum von der globalen Wirtschafts- und Finanzkrise betroffen wurde beziehungsweise deren negative Folgen bereits nahezu vollständig überwunden hat.

Denn aktuell arbeiten mit 8 735 Beschäftigten nur gut 100 Personen weniger in den Unternehmen als vor der Krise.

Mit einem Beschäftigungsrückgang von knapp 1,4 % schneiden die Unternehmen in Luxemburg wesentlich besser ab als in den benachbarten Regionen. Hinweise auf die Gründe dafür liegen allerdings nicht vor.


Quellen


ILEA - ILEA – Industrie Luxembourgeoise des Equipementiers de l’Automobile

Statec - Institut national de la statistique et des études économiques du Luxembourg (2010): Répetoire alphabétique – les entreprises luxembourgoises.- Luxembourg

Externe links 


ILEA – Industrie Luxembourgeoise des Equipementiers de l’Automobile  external link

STATEC – Institut national de la statistique et des études économiques (2011): Luxemburg in Zahlen external link pdf