Rheinl.-Pfalz

Autoindustrie in Rheinland-Pfalz

Christoph K. Hahn



  Quellen Links


Die Entwicklung der rheinland-pfälzischen Automobilindustrie zwischen 2007 und 2011
Die Automobilindustrie in Rheinland-Pfalz hat in den vergangenen Jahren eine sehr dynamische Entwicklung genommen. Aufgrund der globalen Wirtschafts- und Finanzkrise war diese Entwicklung allerdings nicht durchgehend positiv.

Vielmehr sind vor allem das zweite Halbjahr 2008 sowie das gesamte Kalenderjahr 2009 von einer teilweise enormen Abwärtsdynamik gekennzeichnet.

In den Jahren vor der Krise jedoch erlebte die Automobilindustrie in Rheinland-Pfalz eine Boomphase. So wuchs etwa die Zahl der Beschäftigten zwischen Januar 2007 und August 2008 um über 3 500 auf fast 32 000 Beschäftigte an.

Dieser Anstieg lässt sich vor allem auf eine positive Entwicklung beim LKW-Produzenten Daimler in Wörth zurückführen, von dem auch die Zulieferfirmen profitieren konnten.

Karten: Autoindustrie

Autoindustrie 2011

Christoph K. Hahn, Universität des Saarlandes

Umsatzzahlen im Fahrzeugbau RLP
Datengrundlage: Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz

Mit Beginn der weltweiten Wirtschafts- und Finanzkrise im Herbst 2008 verzeichnete der Fahrzeugbau einen deutlichen Einbruch.

Durch das Wegbrechen der Aufträge sanken beispielsweise die Umsatzzahlen der Unternehmen innerhalb weniger Monate ein (siehe Abbildung). Die Umsätze des gesamten Fahrzeugbaus betrugen im Januar 2009 nur noch 37 % der Umsätze im September 2008.

Eine Folge der sinkenden Auftragseingänge war auch ein Rückgang der geleisteten Arbeitsstunden (s. Abb.). In diesem Zusammenhang wurden etwa Überstunden abgebaut oder Urlaubstage genommen. Darüber hinaus wurde die Wochenarbeitszeit reduziert und die Verträge befristet Beschäftigter wurden nicht verlängert.

In einem letzten Schritt wurde schließlich auf das Modell der Kurzarbeit zurückgegriffen. So hatten im Dezember 2009 rund die Hälfte der Betriebe Kurzarbeit angemeldet. Dank dieser Maßnahme konnte der überwiegende Teil der Stammbelegschaft in den Unternehmen gehalten werden.

In Anbetracht der erwähnten massiven Umsatzrückgänge fällt der Umfang des Beschäftigtenrückgangs sehr moderat aus und beträgt für den Zeitraum von September 2008 bis Januar 2009 rund 4 % (s. Abb.).

Das Kalenderjahr 2010 war von einer deutlichen Erholung der Produktionsleistungen gekennzeichnet.

Die Zahl der geleisteten Arbeitsstunden liegt aktuell beispielsweise wieder annähernd auf dem Vorkrisenniveau und auch die Umsätze konnten deutlich gesteigert werden.

Lediglich die Beschäftigtenzahlen stagnieren auf einem vergleichsweise niedrigen Niveau und entsprechen in etwa denen aus der Zeit vor der kurzen Boomphase 2007/2008.

Geleistete Arbeitsstunden im Fahrzeugbau RLP
Datengrundlage: Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz

Beschäftigte im Fahrzeugbau RLP
Datengrundlage: Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz

Insgesamt scheint die Automobilindustrie in Rheinland-Pfalz die vergangenen turbulenten Jahre gut überstanden zu haben.

Dennoch besteht auch in Zukunft das Risiko, dass die konjunkturelle Erholung etwa durch die fortdauernden Unsicherheiten auf den globalen Währungs- und Finanzmärkten und die anhaltende Globalisierung der Wertschöpfungskette (zum Beispiel Produktionsverlagerungen) gefährdet werden.

Um diese Herausforderungen zu meistern, wird es wichtig sein, auf den regional und der Ebene der Großregion vorhandenen Kompetenzen aufzubauen und im Zuge einer (grenzüberschreitenden) Zusammenarbeit Synergieeffekte auszunutzen (s. Wirtschaftliche Beziehungen innerhalb der Großregion).

Quellen


Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz (verschiedene Jahre): Statistische Berichte.- Bad Ems

VDA – Verband der Automobilindustrie (2010): Jahresbericht 2010.- Berlin

Externe links 


Automobil-Zulieferinitiative Rheinland-Pfalz  external link

Eurostat – Statistisches Amt der Europäischen Union external link

MWVLW – Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz (2010): Antwort des Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau auf die Große Anfrage der Fraktion der CDU.- Koblenz (=Drucksache des Landtag Rheinland-Pfalz 15/4551) external link pdf

Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz (verschiedene Jahre): Statistische Berichte external link