Gironcourt

GK061 B.S.N. Glasspack Gironcourt

Verrerie Gironcourt in den 1950er Jahren
Quelle: gironcourt.net
external link

B.S.N. Glasspack

Rue d'Alsace
F-88170 Gironcourt-sur-Vraine

Gegr. 1903

Flaschen, Glasbehälter


Eva Mendgen

Die Flaschenglashütte von Gironcourt wurde 1901 von Geschäftsleuten bewusst in der Nähe der reichen Mineralwasservorkommen der Vogesen gegründet und ging 1903 in Produktion.

Hier profitierte man Savoir-Faire der Glasmacher und der Nähe zur Zielgruppe. Schon im ersten Jahr wurden fast eine Million Flaschen gefertigt, 1930 waren es schon 47 Millionen Flaschen.

Die Weltwirtschaftskrise führte allerdings bald zu Stagnation und Streiks. Im 2. Weltkrieg sind Gironcourt und seine Glashütte von den Deutschen besetzt, die Produktion spärlich.

Verrerie Gironcourt in den 1950er Jahren
Quelle: gironcourt.net
external link


Quelle: gironcourt.net
external link

In der Nachkriegszeit wird die Fabrik modernisiert, 1972 schließlich steht hier der größte Glasofen Europas, das Ergebnis ist eine Produktion von 700 000 Flaschen am Tag für Auftraggeber wie die Kronenbourg Gruppe und die Société Européenne de Brasseries. 

Anders als die Flaschenglashütten im Saarland überlebte Gironcourt den harten Konkurrenzkampf bis heute. 

Als Teil des europäischen Konzerns Glasspack produziert sie zwei Milliarden Flaschen im Jahr für die Brauereien und die Mineralquellen im Elsass und in Lothringen.

 

Quellen



Externe Links


gironcourt.net external link