Rastal

GK023 Rastal GmbH & Co. KG

Jim Beam-Becher
Quelle:
Rastal external link

Rastal GmbH & Co. KG

Lindenstraße
56203 Höhr-Grenzhausen        

1919

Trinkglas


Eva Mendgen

Eugen Sahm gründete 1919 in Höhr-Grenzhausen eine Hohlglashütte. Das Unternehmen befindet sich auch heute noch in Familienbesitz in dritter Generation mit Raymond und Stefan Sahm-Rastal in der Unternehmensleitung.

1959 entstand die Firmenmarke Rastal, der Name setzt sich aus den Begriffen Rastertechnik und Kristall zusammen.

1964 wird die für das Marketing der Getränkeindustrie wichtige Idee des Exklusiv-Glases geboren.

Rastal ist einer der größten europäischen Hersteller dekorierter Trinkgefäße, vor allem von Biergläsern, vom mundgeblasenen oder maschinell geblasenen Glas bis zum Press-, Schleuder- und Gussglas.

Pepsi-Swirl-Becher
Quelle:
Rastal external link

Havana-Club-Gläser
Quelle:
Rastal external link

Die Dekoration von jährlich 90 Millionen Trinkgefäßen erfolgt heute vollautomatisch und computergesteuert.

Produziert wird heute u.a. in Höhr-Grenzhausen und Ransbach-Baumbach in Rheinland-Pfalz, in der Schweiz und in Tschechien, wo Rastal ab den 1990er Jahren Pressglaswerke übernahm und modernisierte.

Rastal erwarb zunächst das Glaswerk Libochovice, dann im Jahr 2001 das ebenfalls tschechische Glaswerk Heřmanova Huť (Hermannshütte, ehem. Stölzle; SHH Sklárná Heřmanova Huť) sowie Glaswerke in Polen und Russland.

Außerhalb Deutschlands firmiert das Unternehmen nach dem Gründer des deutschen Unternehmens als Sahm GmbH & Co. KG.

Die Sahm Č.S. produziert Flaschen, Parfümflakons, Behälterglas und Beleuchtungsglas.

 

Quellen


Externe Links


Rastal GmbH & Co. KG  external link

Sahm GmbH & Co. KG external link

Pressglaskorrespondenz external link