Error
  • JFolder: :files: Path is not a folder. Path: C:\wamp\www\joomla\images\stories\articles\economy\glas\gersweiler1
Notice
  • There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery Pro plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/stories/articles/economy/glas/gersweiler1

A. & G. Herb

GK007 Gersweiler (1)

{gallery}economy/glas/gersweiler1{/gallery}Flaschen, Gersweiler Glashütte, Privatsammlung Klarenthal, Quelle: Peter Nest

Gersweiler Glashütte A. und G. Herb



1775 - 1866

Flaschen


Eva Mendgen

1775 wurde in Gersweiler eine erste Flaschenglashütte in nächster Nähe der Steinkohlengruben errichtet. Die Glasmacher kamen aus der Region, aus der Pfalz, der Gegend um Sarrebourg, dem Elsass und aus dem Bayerischen Wald. Die Glasöfen wurden mit Steinkohle befeuert.

Es gab zahlreiche geschäftliche Verbindungen ins lothringische Schoeneck und nach Creutzwald-La Houve. 1829 erfolgte der Ausbau mit einer Fabrikationshalle, die Glashütte hieß nun "Gersweiler Glashütte A. und G. Herb".

Eine wichtige Zielgruppe waren die Winzer an Saar und Mosel, später dann auch die Mineralwasserunternehmen in Bad Kreuznach und Bad Münster am Stein, die ihre Verträge allerdings kündigten, als in Bad Kreuznach eine Flaschenglashütte errichtet wurde. Die Konkurrenz und die schlechte Verkehrsanbindung -  Gersweiler hatte keinen Eisenbahnanschluss – führten zur Aufgabe der Hütte 1866.

> weitere Glashütten in Gersweiler

 

Quellen


Hilgers, R. 2001: Glashütten im Raum Gersweiler-Klarenthal. In: Glas und Ton für Kunst und Lohn (Hrsg. P. Nest), Saarbrücken-Völklingen, S. 141 ff.

Körbel, M. 2001: Geschichte und Erzeugnisse der Gersweiler Steingutfabrik – ein Überblick. In: Glas und Ton für Kunst und Lohn (Hrsg. P. Nest), Saarbrücken-Völklingen, S. 41 ff. 

Funk, M. und C. Trepesch 1998: Neue Hinweise zur Glashüttenarchitektur des 19. Jahrhunderts am Beispiel einer unbekannten Zeichnung der Glashütte Sophienthal in Gersweiler. In: Heimatkundlicher Verein Gersweiler-Ottenhausen (Hrsg.) Zwischen Saar und Aschbach, Saarbrücken-Gersweiler, S. 9–16