Doyen

GK055 Verreries Doyen

Verrerie Doyen
Quelle: Historische Postkarte

Doyen

B-7021 Havre (Mons)

um 1906-1986

Manufaktur, Kunstglas, Hohlglas

Eva Mendgen


Um 1906 gründete Jean-Baptiste Doyen in Havre-Ville eine Manufaktur, die bis in die 1960er Jahre hinein in Familienbesitz geblieben ist. In der schwierigen Zeit nach 1968, in der das Glashüttensterben einsetzte, fusionierte Doyen zuerst mit der 1960 gegründeten Glashütte von Boussu, ging dann in "Manubelver" (Manufactures Belgiques du Verre) auf, die 1975 Konkurs anmeldeten.

Doyen produzierte noch bis 1986 zuerst unter dem Firmennamen "Gelb", dann "Vereno". Spezialisiert hatte sich die Glashütte auf einen speziellen Vasentypus, die sog. "Vases Floralies"

Vases floralies
Quelle: hogelandshoeve.nl
external link
Katalog der Verrerie Doyen, 1930er Jahre
Quelle: Verreries Doyen - no longer lost
external link

 
Externe Links


Verreries Doyen - no longer lost external link