Notice
  • There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery Pro plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/stories/articles/economy/glas/050

Momignies

GK050 Gerresheimer Momignies S.A.

{gallery}economy/glas/050{/gallery}Nouvelles verreries de Momignies

Gerresheimer Momignies S.A.

Rue Mandenne 19/20
B-6590 Momignies

Gegr. 1997

Parfümflaschen / Flakons

Foto:  cc Jean-Pol Grandmont 2005
Momignies liegt an der französisch-belgischen Grenze und blickt auf eine lange Tradition des Glasmachens zurück, von römischen Zeiten zu den Waldglashütten des Mittelalters - in Macquenoise, Beauwelz und Forge-Philippe - zum Manufaktur- und schließlich zu den Industriebetrieben des 19. bis 21. Jahrhunderts.

1898 gründete der französische Glasfabrikant Chambon in Momignies eine Glasfabrik auf belgischem Boden für den Export der Ware nach England, da die englische Importsteuer für belgische Produkte geringer war als für französische.

Seit 1932 wird Glas in Momignies mechanisch produziert, 1975 wurde die Glashütte von Verlipack übernommen, 1985 wurde sie insolvent und als « Nouvelles verreries de Momignies » wieder in Betrieb genommen.

Heute stellt die deutsche Unternehmensgruppe Gerresheimer, die die « Nouvelles verreries de Momignies » 1997 erworben hat, Parfümflaschen für den Export her. Die Glashütte ist der größte Arbeitgeber im Arrondissement Thuin (2010).

 

Externe Links


Gerresheimer Gruppe external link