Error
  • JFolder: :files: Path is not a folder. Path: C:\wamp\www\joomla\images\stories\articles\economy\glas\025\10&legende=non&reflexion=1&width=307
Notice
  • There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery Pro plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/stories/articles/economy/glas/025/10&legende=non&reflexion=1&width=307

Scailmont

GK025 Verreries de Scailmont / Hainaut Cristal S.A.

{gallery}economy/glas/025/10&legende=non&reflexion=1&width=307{/gallery}Verreries de Scailmont, Manage, Briefkopf mit Bild der Glasfabrik um 1900-1910, Sammlung CMOG, New York
Quelle:
Engen 1989, S. 231 nach Pressglas-Korrespondenz 2005-1-1 external link

Verreries de Scailmont / Hainaut Cristal S.A.

B-7170 Manage
Rue de Verreries

1901-1974

Luxusglas, Kunstglas, Pressglas


Eva Mendgen

Die S.A. Verreries de Scailmont wurde 1901 in Manage gegründet und machte sich in den 1920er und 1930er Jahren einen Namen als Kunstglashütte.

Bedeutende Designer der Hütte waren Henri Heemskerk und Charles Catteau. Zu ihren besten Zeiten beschäftigte sie 800 Personen. Mit dem Tod von Georges Sacré 1952 lief die Kunstglasfertigung aus.

1974 übernahm die "S.A. des Verreries du Hainaut", die aus den ehemaligen Glashütten "Verreries-Gobeleteries Braine-le-Comte" und "Anciennes Verreries Michotte" (Manage) hervorgegangen war, die in finanziellen Schwierigkeiten steckende Hütte von Scailmont und bildete das Unternehmen VERENO.

Der Produktionsschwerpunkt wurde in die großen Fertigungsanlagen von Scailmont verlagert. 1979 wurden 355 Arbeiter in Scailmont beschäftigt.

Art Déco-Vase, Verreries de Scailmont, Manage, Musée du Verre, Ch.-Marcinelle
Quelle: Laurent/DelandeToussaint/Chevalier 1990

Das Unternehmen ging 1986 in Konkurs und wurde Anfang 1987 von der Gruppe Bayens übernommen, das Unternehmen firmierte nun als "Hainaut Cristal".

1989 wurden noch 80 Mitarbeiter beschäftigt, und bei der endgültigen Schließung des Unternehmens im Jahr 2000 noch 34. Damit endete das lange Kapitel der Glasproduktion im als "Cité du Verre" bekannt gewordenen Manage.

 

In die Form geblasene Art Déco-Vase, Verreries de Scailmont, Manage, Musée du Verre, Charleroi-Marcinelle
Quelle: Laurent/DelandeToussaint/Chevalier 1999

Vase, Scailmont 1930
Quelle:
Joly Antiquités external link
Vase, Scailmont
Quelle:
Joly Antiquités external link 
Vase, Scailmont 1930
Quelle:
Joly Antiquités external link 
 
Verreries de Scailmont, Manage, um 1916, Musee du Verre, Charleroi
Quelle: Genicot/Hendrickx 1990

Vase, Scailmont 1928 Quelle: Joly Antiquités external link 
Vase, Scailmont 1930
Quelle:
Joly Antiquités external link 
Vase, Manage 1925
Quelle:
Joly Antiquités external link 


Quellen


Engen, L. 1989: Het glas in België, Antwerpen

Genicot, L.-F. & J.-P. Hendrickx 1990: Wallonie-Bruxelles: Berceau de l’Industrie sur le continent Européen, Louvain-la-Neuve

Laurent, I., J.-P. Delande, J. Toussaint & A. Chevalier 1999: Glass and Crystal in Wallonia, Tournai

Paquet, P., A.-F. Cannella & G. Warzée-Lammertyn 1994: Le patrimoine industriel de Wallonie

 

Externe Links


Verreries de Scailmont  external link

Verreries de Scailmont: Pressglas  external link

Du verre à l'ancienne external link

Videoreportage Hainaut Cristal external link