Jemeppe VSL

GK032 Jemeppe VSL

Verrerie Jemeppe, Val St. Lambert
Quelle: "Le Val Saint-Lambert"
/ Pressglaskorrespondenz external link

Jemeppe VSL

B-4101 Jemeppe-sur-Meuse

Gegr. 1881

Gebrauchsglas, Opalin-Glas

Eva Mendgen


Die Glashütte in Jemeppe-sur-Meuse bei Lüttich wurde 1881 gegründet und 1883 von der Glashütte Val-Saint-Lambert („Compagnie anonyme des cristalleries et verreries du Val-Saint-Lambert“) übernommen.

In Jemeppe hatte man sich  auf die Herstellung von Gebrauchsglas und Opalin-Glas spezialisiert. Beschäftigt wurden hier Glasmacher aus ganz Europa.

Romain Gevaert war ab 1901 Direktor des Werks in Jemeppe, er entwickelte neue Techniken für die handwerkliche Herstellung, experimentierte mit Materialien und erweiterte das Angebot künstlerischer Produkte.

Besonders erfolgreich war die "Oignon de Jemeppe", eine mundgeblasene Vase in Zwiebelform mit langem Hals. 

"Oignon de Jemeppe", Jemeppe VSL 1910
Quelle: Joly Antiquités
external link

"Oignon de Jemeppe", Jemeppe VSL 1910-20
Quelle: Joly Antiquités
external link
"Oignon de Jemeppe", Jemeppe VSL 1910-20
Quelle: Joly Antiquités
external link



Quellen


Laurent, I., J.-P. Delande, J. Toussaint & A. Chevalier 1999: Glass and Crystal in Wallonia, Tournai

 

Links


Joly Antiquités external link

Pressglaskorrespondenz external link