Aire de Capellen

TS118 BP Aire de Capellen

Daniel Ullrich


         Links

Shop der BP-Tankstelle Aire de Capellen
Foto: Ullrich 2009

Autobahntankstelle BP Aire de Capellen

Die zweite der drei großen Luxemburgischen Autobahntankstellen liegt auf Höhe des Ortes Capellen an der A6/E25. Der Tankstellenkomplex, dessen Areal insgesamt etwa 121.500 m² umfasst, besteht aus einer BP-Tankstelle in Fahrtrichtung Luxemburg sowie einer TEXACO-Tankstelle in der Gegenrichtung.

BP Aire de Capellen
Die BP-Tankstelle ist durchgehend das ganze Jahr über geöffnet (24/7) und umfasst eine Fläche von ca. 54 000 m². Auf dem Gelände befinden sich separate Tankanlagen für Pkw und Lkw, ein BP-Store sowie ein Restaurant. Auch der luxemburgische Firmensitz des Unternehmens ist hier verortet.

Der Lkw-Betankungsbereich verfügt über 12 Tankplätze auf einer Fläche von ca. 1 500 m², der daran angegliederte, rund 1 300 m² große Pkw-Tankbereich bietet 16 Tankplätze. Angeboten werden die gängigen Otto- und Dieselkraftstoffe sowie LPG-Kraftstoffe (Liquified Petroleum Gas).

Im dazugehörigen Shop wird dem Kunden auf ca. 140 m² ein diversifiziertes Warenangebot eröffnet.

Neben den gängigen Artikeln wie Kaffee (ca. 15 verschiedene Sorten), Zigaretten, Tabakwaren, Alkohol, Spirituosen, Softdrinks, Snacks und Backwaren sind auch Autozubehör, Landkarten, Zeitschriften, Tageszeitungen, Spielwaren, CD/DVDs, Geschenkartikel, Obst und Tiefkühlprodukte im Warensortiment enthalten.

Das Foyer beherbergt ein Internetterminal, mehrere Kaffeeautomaten, Telefone und Informationsmaterial über die Region. Im Untergeschoss des Gebäudes befinden sich die Sanitäranlagen sowie Duschräume für Lkw-Fahrer. In einem Nebengebäude findet sich ein konzernunabhängiges, ca. 400m² großes Restaurant.

Restaurant der BP-Tankstelle Aire de Capellen
Foto: Ullrich 2009

a) Herkunft der in 1h tankenden Pkw an der BP-Tankstelle Aire de Capellen
b) darunter: Fahrzeuge aus Deutschland, differenziert nach Kreisen
Erhebung: Ullrich 2009

Eine am Donnerstag, den 4. Juni 2009 von 14.00-15.00 h durchgeführte Zählung der Nummernschilder zur Erhebung der Herkunft der tankenden Fahrzeuge ergab folgendes Bild:

An einem normalen Wochentag tankten bei der an der Autobahn A6/E25 von Arlon/Belgien in Richtung Luxemburg gelegenen BP-Tankstelle Aire de Capellen innerhalb von einer Stunde insgesamt 233 Pkw sowie 58 Lkw.

Von den 233 Pkw, die sich auf 9 Staaten verteilen, kamen jeweils ein Drittel aus dem 5 Kilometer entfernten Belgien und aus dem 30 Kilometer entfernten Frankreich, 12% aus den Niederlanden, 7,7% aus Luxemburg und 7,3% aus Deutschland.

Ferner kamen 2,6% aus Polen sowie einige Fahrzeuge aus Italien, der Schweiz und Estland.

Differenziert man die deutschen Pkw weiter nach Kreisen (was bei den französischen nur nach Départments und bei den belgischen nicht möglich ist), so stellt man fest, dass 10% aus dem ca. 66 km entfernten Kreis Trier kamen und alle anderen deutschen Pkw aus mehr als 100 km Entfernung.

90% der deutschen Pkw sind also dem Fern- bzw. Transitverkehr zuzuordnen. Dies ist allerdings nicht weiter erstaunlich, ist die Aire de Capellen doch von den Autobahntankstellen die am weitesten von Deutschland entfernte.

Von den 58 Lkw, deren Herkunft sich auf insgesamt 12 verschiedene Staaten verteilt - darunter vier osteuropäische - kam ein knappes Viertel aus Deutschland, je 12,1% kamen aus Litauen und den Niederlanden.

10,3% kamen aus Frankreich, 8,6% aus Belgien, je 5,2% (bzw. 3 Fahrzeuge) aus Bulgarien, Luxemburg, Großbritannien und Polen.

Ferner kamen 2 Lkw aus Ungarn und einer aus Spanien. Auffallend ist der bemerkenswert hohe Anteil der aus Litauen stammenden Fernlaster, insgesamt sieben von 58.

An der gegenüberliegenden Fahrbahn befindet sich eine Tankstelle des TEXACO-Konzerns

Herkunft der in 1h tankenden Lkw an der BP-Tankstelle Aire de Capellen
Erhebung: Ullrich 2009

Lkw-Tankbereich der BP-Tankstelle Aire de Capellen
Foto: Ullrich 2009

 


- Top -

Externe Links

 


Autogas-Forum (2009): Verzeichnis der Autogastankstellen in Luxemburg / LPG-Refuelling-Stations Luxembourg (15.03.2009). external link

 

STATEC (2008): Luxemburg in Zahlen  (05.04.2009). external link pdf